Medieninformation

HF-Messung im Wasser mit neuen Brustgurten

HRM-Tri-HRM-Swim

Hör auf Dein Herz - HRM-Tri und HRM-Swim, die beiden neuen Brustgurte von Garmin versprechen nun auch für Schwimmer und Triathleten verwertbare Informationen über die Leistung im Wasser.

 

Mit dem HRM-Tri und dem HRM-Swim präsentiert Garmin zwei neue Brustgurte, mit denen die Herzfrequenzmessung im Wasser möglich ist. Sie wurden speziell für den Einsatz beim Schwimmen und beim Triathlon designt und bieten nur minimalen Wasserwiderstand. Der HRM-Tri kann durch sein kompaktes Design und den zusätzlichen Sensor bei allen Triathlondisziplinen getragen werden und stört selbst unter dem Neoprenanzug nicht. Der HRM-Swim überzeugt hingegen durch seine besonders rutschfeste Passform sowie das widerstandsfähige Material. Bei einer Schwimmeinheit zeichnen die neuen Brustgurte die Herzfrequenz bis zu 20 Stunden auf und speichern diese zwischen, bevor sie an Land via ANT+ an ein kompatibles Garmin-Gerät übertragen werden.
Bereits im vergangenen Herbst präsentierte Garmin mit dem Forerunner 920XT eine All-In-One Multisportuhr für Triathleten. Mit den neuen Brustgurten HRM-Tri und HRM-Swim erfüllt  der Spezialist für Trainingscomputer jetzt den lang gehegten Wunsch nach der Herzfrequenzmessung im Wasser. Mit einer Wasserdichtigkeit bis 5 ATM erhalten Schwimmer und Triathleten je einen Brustgurt, der in Sachen Design und Funktion genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt wurde. Damit können sie ihr Training noch effektiver gestalten.


RAD. LAND. FLUSS. Der HRM-Tri ist der bislang kleinste und leichteste Brustgurt (51 g) von Garmin und wurde speziell für Triathleten entwickelt, um jede Disziplin eines Wettkampfes aufzuzeichnen. Dank eines einfach zu verstellenden Gurts mit weichen, abgerundeten Kanten sowie abgedeckten Nähten trägt sich der neue HRM-Tri außerhalb des Wassers genauso angenehm wie beim Schwimmen mit Neoprenanzug.
In Kombination mit einem kompatiblen Garmin-Gerät ermittelt der neue Brustgurt außerdem die Laufeffizienzwerte: Ein Bewegungssensor im Gurt misst Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit sowie die Vertikalbewegung des Oberkörpers. Der Sportler bekommt so ein detailliertes Feedback zu seinem persönlichen Laufstil und hat die Möglichkeit der genauen Analyse auf Garmin Connect. Bei einer Nutzung von täglich einer Stunde, beträgt die Batterielaufzeit des HRM-Tri ungefähr 10 Monate.


FÜR´S WASSER GESCHAFFEN. Mit seinem besonders widerstandsfähigen und rutschfesten Design eignet sich der HRM-Swim für die Herzfrequenzmessung beim Schwimmen. Er steckt Salzwasser, Chlor und viele andere Chemikalien problemlos weg. Der HRM-Swim sitzt kompakt am Körper, erzeugt einen geringen Wasserwiderstand und verrutscht, dank des etwas breiteren Gurts, selbst bei schnellen Rollwenden, Abstößen und dem Schwimmen ohne Neoprenanzug nicht. Genau wie der HRM-Tri speichert der HRM-Swim die Herzfrequenz und überträgt sie, sobald das Training im Wasser beendet ist, an ein kompatibles Garmin-Gerät. Während Erholungsphasen außerhalb des Wassers sendet der HRM-Swim zudem die Herzfrequenz in Echtzeit an eine kompatible Garmin-Uhr. Bei einer Nutzungsdauer von drei Stunden die Woche, braucht die Batterie des HRM-Swim erst nach 18 Monaten gewechselt zu werden.


EINFACHE TRAININGSAUSWERTUNG. Mit Garmin Connect steht Sportlern eine umfassende Trainingsplattform zur Verfügung, auf die sie ihre Daten hochladen und grafisch aufbereitet analysieren können. Mit den neuen Brustgurten sieht man bei der Auswertung des Schwimmtrainings jetzt auch die Herzfrequenz. Für weitere Motivation lässt sich das absolvierte Training, dank Social Media Anbindung, mit Freunden teilen. Wer sein kompatibles Garmin-Gerät, wie beispielsweise den Forerunner 920XT, mit der Garmin Connect Mobile App koppelt, kann zudem seine Aktivität live mit Freunden teilen oder sich via Push-Benachrichtigungen über alles informieren lassen, was auf dem Smartphone passiert.


EDEL & NEU. Neben den neuen Brustgurten für den Einsatz im Wasser, erweitert Garmin zudem die Forerunner 920XT Reihe um eine weitere Farbvariante. Für alle, die es gerne etwas schlichter mögen, ist der Forerunner 920XT im HRM-Tri Bundle ab sofort auch in der Farbversion Schwarz/Silber verfügbar.

Aktuell sind die beiden Gurte mit Forerunner 920XT, fēnix 3 sowie epix kompatibel. Der HRM-Tri und HRM-Swim werden ab August in Österreich erhältlich sein.

 
HRM Tri ArtNr. 010-10997-09 UVP € 129,99
HRM Swim ArtNr. 010-12342-00 UVP € 99,99
HRM Swim & Tri Bundle ArtNr. 010-11254-03 UVP € 199,99
Forerunner 920 XT Triathlon Bundle ArtNr. 010-01174-41 UVP € 599,-


Weiterführende Links:

Medienkontakt:

 

Zum Produkt HRM-Swim
Zum Produkt HRM-Tri
Zum Produkt Fr920 + HRM-Tri™ & HRM-Swim™
Hochauflösendes Bildmaterial

Garmin Austria GmbH
Michael Schellnegger
+43 (0)3135 / 54700 22
michael.schellnegger@garmin.com

 

Über Garmin Int. Ltd. Der innovative Pionier für mobile Navigation wurde 1989 gegründet. Seit diesem Zeitpunkt hat sich Garmin den Ruf erarbeitet, innovative Produkte in herausragender Qualität auf den Markt zu bringen. Dies manifestiert sich beeindruckend in über  110 Miollionen verkaufter Gerä­te. Garmin legt sehr großen Wert auf seine Strategie der vertika­len Integration. Sämtliche Phasen eines Produktes von Entwicklung und Design über Produktion, Vermarktung bis hin zu Vertrieb und Service werden konzernintern abgewickelt.
Die Palette von Garmin umfasst mobile und stationäre Navigationslösungen für die Bereiche Luftfahrt, See­fahrt, Auto, Motorrad, Outdoor, Fitness, Mo­biltelefon­applikationen sowie OEM. Rund 9.000 Mitarbeiter weltweit sor­gen dafür, dass der bekannte Qualitäts­standard auch in Zukunft gehalten wird. Garmin ist börsennotiert an der New Yorker NASDAQ (GRMN) und in Europa, Asien, Australien, Nord u. Südamerika