Medieninformation

Innovation im Auto – Das Navi sorgt für mehr Sicherheit

Garmin nuviCam

Garmin bringt Schwung in den Navi-Markt. Das neue Premium Navi nüviCam verfügt, dank integrierter Kamera über erstaunliche Fahrerassistenzfunktionen.

Funktionen die bisher nur Oberklassefahrzeugen vorbehalten waren, stehen nun auch in Form eines absolut mobilen Navis zur Verfügung. Mit nüviCam präsentiert Garmin ein neues Navigationssystem, das das Fahrerlebnis verändern wird. Eine integrierte Kamera nimmt das Verkehrsgeschehen durch die Windschutzscheibe auf und ermöglicht damit erstmals Fahrerassistenzsystem-Features in einem mobilen Navi. Dank zahlreicher Funktionen – wie Kollisionswarner, Spurhalte-Assistent und integrierter Dashcam – lotst die nüviCam Autofahrer besonders sicher durch den Straßenverkehr. Garmin ist der erste Navigationsgerätehersteller, der diese von Premium-Fahrzeugen bekannten Extras für jeden verfügbar macht. Damit verfolgt das Unternehmen sein Ziel konsequent weiter, mit dem Navigationsgerät als hilfreichen Beifahrer die Fahrsicherheit zu erhöhen.

EIN AUFMERKSAMER BEIFAHRER. Unvorhersehbare Situationen oder Ablenkungen durch Mitfahrer können Autofahrer im Straßenverkehr gefährden. Dank des portablen Navis Garmin nüviCam mit integrierter Dashcam haben Autofahrer ein weiteres Auge auf die Straße, das mögliche Gefahren erkennt und sie rechtzeitig davor warnt. So ermöglicht die Kamera zahlreiche Features, die die Fahrsicherheit erhöhen – von der Kollisionswarnung über den Spurhalte-Assistenten bis hin zur Zielansicht per Augmented Reality Funktion Real Vision.
Der Kollisionswarner alarmiert den Fahrer, sobald er dem vorausfahrenden Fahrzeug zu dicht auffährt. Der Spurhalte-Assistent warnt zudem, wenn der Wagen droht, von der Straße abzukommen. Auch die Funktion Garmin Real Vision erleichtert dem Fahrer die Orientierung und sorgt so für eine bessere Konzentration auf den Straßenverkehr: Sobald sich der Nutzer dem eingegebenen Zielort nähert, wechselt das Display von Navigations- zur Kameraansicht. Die letzten Meter werden per Augmented Reality so genau wie möglich dargestellt. Auch versteckte Ziele sind damit leichter zu finden. Darüber hinaus nimmt die Garmin nüviCam dank integrierter Dashcam den Fahrtverlauf kontinuierlich auf und speichert die Daten im Falle einer Erschütterung automatisch. Wann und wo der Zwischenfall stattgefunden hat, zeichnet das GPS-Modul des Navis auf.

NATÜRLICHE SPRACHE. Über Garmin Real Directions gibt das Navigationsgerät wie ein Ortskundiger konkrete Navigationshinweise anhand von Straßenschildern oder Gebäuden. Das sind Anweisungen wie „Nach dem Starbucks links abbiegen“. Unübersichtliche Kreuzungen können Autofahrer dank exakter Ansagen, Fahrspurassistenten und Kreuzungsansichten leicht erfassen. Durch die Möglichkeit, nüviCam auch per Sprache zu steuern, wird die Bedienung insgesamt noch sicherer. So bleiben die Hände am Lenkrad und die Augen auf der Straße.

EINFACHER FINDEN. Die Funktion Direct Access erleichtert die Orientierung an weitläufigen Orten wie Flughäfen, indem sie Fahrer möglichst nah zum konkreten Zielort lotst, etwa zum gewünschten Terminal. Außerdem kann der Nutzer mit der kostenlosen App „Smartphone Link“ über ein verbundenes iPhone, iPad oder Android-Gerät seine aktuelle Position an Freunde versenden sowie aktuelle Benzinpreise, Radar- und Verkehrsinformationen empfangen.  Die Integration von mehr als 1,5 Millionen Points of Interest aus Foursquare erleichtert es dem Fahrer an unbekannten Orten, Restaurants oder Geschäfte entlang seiner Route zu finden.

Das 6 Zoll große kapazitive Echtglas-Display mit Multitouch-Unterstützung macht die Bedienung von nüviCam sehr einfach. Dank der magnetischen Halterung kann das Gerät schnell und unkompliziert am Fahrzeug angebracht werden. nüviCam ist voraussichtlich ab Mai 2015 zum UVP von € XXX,- in Österreich erhältlich.


Weiterführende Links:

Medienkontakt:

 

Zum Produkt
Hochauflösendes Bildmaterial

Garmin Austria GmbH
Michael Schellnegger
+43 (0)3133 3181 22
michael.schellnegger@garmin.com

 

Über Garmin Int. Ltd. Der innovative Pionier für mobile Navigation wurde 1989 gegründet. Seit diesem Zeitpunkt hat sich Garmin den Ruf erarbeitet, innovative Produkte in herausragender Qualität auf den Markt zu bringen. Dies manifestiert sich beeindruckend in über  110 Miollionen verkaufter Gerä­te. Garmin legt sehr großen Wert auf seine Strategie der vertika­len Integration. Sämtliche Phasen eines Produktes von Entwicklung und Design über Produktion, Vermarktung bis hin zu Vertrieb und Service werden konzernintern abgewickelt.
Die Palette von Garmin umfasst mobile und stationäre Navigationslösungen für die Bereiche Luftfahrt, See­fahrt, Auto, Motorrad, Outdoor, Fitness, Mo­biltelefon­applikationen sowie OEM. Rund 9.000 Mitarbeiter weltweit sor­gen dafür, dass der bekannte Qualitäts­standard auch in Zukunft gehalten wird. Garmin ist börsennotiert an der New Yorker NASDAQ (GRMN) und in Europa, Asien, Australien, Nord u. Südamerika